Can Can Taenzerin
Culture

stil­werk Jubi­lä­ums­ga­la in Berlin

Es war eine rau­schen­de Par­ty-Nacht im Chic der Gol­de­nen Zwan­zi­ger. Gigo­los umgarn­ten Diven, Caba­ret-Girls koket­tier­ten mit Dan­dys, deka­den­te Bohèmi­ans und Gau­ner ver­brei­te­ten pures Caba­ret-Ver­gnü­gen. Mehr als 1100 stil­echt kos­tü­mier­te Gäs­te waren der Ein­la­dung anläss­lich des 20. Jubi­lä­ums ins stil­werk Ber­lin an der Kant­stra­ße gefolgt – dar­un­ter auch VIPs wie der Schau­spie­ler Har­dy Krü­ger Jr. Über 30 Künst­ler begeis­ter­ten das Publi­kum mit extra­va­gan­ten Show-Acts vol­ler Lebens­lust. Den Spe­zia­lis­ten von Bohè­me Sau­va­ge war es außer­or­dent­lich gut gelun­gen, das luf­ti­ge, von Gale­rien umge­be­ne stil­werk-Foy­er in ein glanz­vol­les Varie­té ganz im Sti­le der 20er Jah­re zu verwandeln.

Unbe­schwert und aus­ge­las­sen durch die Nacht

Neben den akro­ba­ti­schen und ver­ruch­ten Büh­nen­ein­la­gen fand aller­lei, schil­lern­des Amü­se­ment statt. So zock­ten die mit Spiel­geld aus­ge­stat­te­ten Gäs­te bei Rou­let­te und Black Jack um zahl­rei­che Prei­se im Gesamt­wert von über 10.000 Euro, konn­ten im stil­ech­ten Foto­ate­lier ver­rucht, ver­liebt oder deka­dent in die Kame­ra bli­cken, schwan­gen zu betö­ren­den Live-Swing Klän­gen von The Good­ni­ght Cir­cus das Tanz­bein oder ver­gnüg­ten sich in einer von sechs exklu­si­ven Loun­ges mit Moët Cham­pa­gner, Glen­fid­dich Whis­ky und Boss­ner Zigar­ren.

stilwerk Inhaber Alexander Garbe, Center Manager Jörn Friedrichsen

20er Jah­re – wie ein roter Faden

Jörn Fried­rich­sen, Haus­herr des Design-Hot­spots, zeig­te sich sicht­lich über­wäl­tigt von den vie­len Gäs­ten, die „modisch“ geklei­det im Gol­de­nen Zwan­zi­ger Jah­re Chic zur run­den Geburts­tags­par­ty gekom­men waren. „Wir fei­ern schon das gan­ze Jahr über die 20er-Jah­re. Denn nicht nur das stil­werk Ber­lin hat Jubi­lä­um. Auch das damals gegrün­de­te Bau­haus ist 100 gewor­den, was wir mit meh­re­ren Aus­stel­lun­gen, zuletzt beim Ope­ning der Ber­lin Design Week im stil­werk, beglei­tet haben. Das zieht sich durch wie ein roter Faden,“ so der Cen­ter Manager.

stil­werk Inha­ber Alex­an­der Gar­be, Cen­ter Mana­ger Jörn Friedrichsen


stil­werk Spen­de für Ber­li­ner Parieté 

Das stil­werk fei­er­te sein 20-jäh­ri­ges Bestehen nicht nur mit einer Gala; es spen­de­te gleich­zei­tig auch 10.000 Euro für eine Gala der beson­de­ren Art: die Ber­li­ner „Parie­té“. Ein Leucht­turm­pro­jekt für Inklu­si­on, das all­jähr­lich von VIA ver­an­stal­tet wird – einem gemein­nüt­zi­gen Unter­neh­mens­ver­bund für inte­gra­ti­ve Ange­bo­te in Berlin. 

Scheck­über­ga­be: Jörn Fried­rich­sen, Uwe Ger­vink GF VIA, Chris­ti­ne Rit­ter Pfef­fer­berg, Har­dy Krü­ger Jr.

Copy­right stil­werk Pho­tos: Huber A. Schüs­s­ler
Dani­el Jor­dan (1)

You may also like...