Nadia Christina Tappen am Herd
Nadia Chris­ti­na Tap­pen am Ofen

Das süd­ita­lie­ni­sche Kala­bri­en rückt sei­ne bemer­kens­wer­ten Genus­s­in­seln in den Fokus – mit einer gran­dio­sen Menü­krea­ti­on von Nadia Chris­ti­na Tap­pen.
Nadia Chris­ti­na, deutsch-argen­ti­ni­scher Her­kunft, zau­bert kuli­na­ri­sche Meis­ter­wer­ke, die wie Kunst­wer­ke von Süd­ita­li­en erzäh­len. Der medi­ter­ra­nen Küche ver­leiht sie mit wert­vol­len und gesun­den, teils wenig bekann­ten Zuta­ten einen moder­nen Touch.
 

Eine Rei­se auf den Flü­geln der Zeit prä­sen­tier­te Nadia Chris­ti­na Tap­pen im Ber­li­no in Ber­lin Char­lot­ten­burg
Un viag­gio sul­le ali del tem­po pre­sen­ta­to da Nadia Chris­ti­na Tap­pen il Ber­li­no a Ber­li­no Charlottenburg

Mit einem kor­re­spon­die­ren­den Apé­ri­tif vom Wein­gut Vini Poli­cres­te aus Tro­pea wur­den die Gäs­te auf das Abend­essen ein­ge­stimmt. Die Stadt Tro­pea kan­di­diert für 2021 als ita­lie­ni­sche Kul­tur­haupt­stadt. Auf eine ima­gi­nä­re Rei­se durch Kala­bri­en führ­te die Koch­künst­le­rin ihre Gäs­te mit den kuli­na­ri­schen Kreationen.

An der Bar im Berlino
An der Bar im Berlino

Das Menü – Kuli­na­ri­sche Meisterwerke

Will­kom­mens­gruß aus der Küche – „Jahr­hun­der­te­lan­ge Fremdherrschaften“

Kro­kan­ter Chip aus kala­bre­si­scher Polen­ta („Fhris­ca­tu­la“) mit Schafs­ri­cot­ta und Sum­ach, rohen Sau­boh­nen, Forel­len­ei­ern und Tutu­ca-Mais 
Ben­ven­uto dal­lo Chef “Domi­na­zio­ni Seco­la­ri”
Cial­da di „Fhris­ca­tu­la“ (Polen­ta Cala­bre­se) con Ricot­ta di Peco­ra e Som­ma­co, Fave cru­de, uova di Tro­ta e Mais Tutuca

Vor­spei­se: „Die neue Welt – Der Adel und das Volk sowie drei ver­bor­ge­ne Schätze“ 

Vorspeise Frittiertes Raviolo, gefüllt mit Riesengarnelen
Vor­spei­se: Frit­tier­tes Ravio­lo, gefüllt mit Riesengarnelen

Frit­tier­tes Ravio­lo, gefüllt mit Rie­sen­gar­ne­len, auf einer Crè­me aus Stein­pil­zen, Kakao und Lakritz mit Crum­ble vom Tor­ro­ne aus Bagna­ra, Trop­fen von Ber­ga­mott-Kaf­fee und kan­dier­ten Pepe­ron­ci­ni
Ent­ra­ta : “ Il nuo­vo Mondo – Cibi Nobi­li, Cibi Popola­ri e tre tesori nas­cos­ti”
Ravio­lo fritto far­ci­to di Gam­be­ro­ne su Crema di Por­ci­no, Cacao, Liqui­ri­zia e all’interno Gra­nu­la­to di Tor­ro­ne di Bagna­ra con goc­ce di caf­fè al Ber­ga­mot­to e Pepe­ron­ci­no Candito

Ers­ter Gang: „Von wan­dern­den Hir­ten­völ­kern bis in die heu­ti­ge Zeit“

Nadia Christina Tappen mit Mitarbeitern in der Küche
Ers­ter Gang in Vorbereitung

Spe­zia­li­tä­ten aus Zie­gen- und Schafs­milch, Safran aus dem Reich der bei­den Sizi­li­en, Reis aus Siba­ri und Spi­ru­li­na-Algen 
Pri­mo: „Dal­la Tran­sum­an­za ad oggi“
Lat­ti­ci­ni di Capra e Peco­ra, Zaf­fera­no del Reg­no del­le Due Sici­lie, Riso di Siba­ri e Alga Spirulina

Zwei­ter Gang: „Das 20. Jahr­hun­dert und die Jer­ma­na Sorte“ 

Zweiter Gang: Gefüllte Paprika auf Teller
Zwei­ter Gang: Gefüll­te Paprika

Gefüll­te Papri­ka mit Rog­gen und aro­ma­ti­schen Kräu­tern, lackiert mit Cor­bez­zo­lo-Honig, dazu Cru­co­li-Sar­del­len­pas­te und pul­ve­ri­sier­te Oli­ven, Kar­tof­fel­creme mit geräu­cher­tem Tee, Tin­ten­fisch und wil­dem Anis aus der Sila
Secon­do: “Seco­lo XX e la Jer­ma­na”
Pepe­ro­ne ripi­e­no di Sega­le e Erbe aro­ma­ti­che, lac­ca­to di Mie­le di Cor­bez­zo­lo, con Sar­da di Cru­co­li e pol­ve­re di oli­ve nere, Crema di pata­te al Tè nero fumè, Calama­ro e Ani­ce sel­va­ti­co del­la Sila

Des­sert: „Tro­pi­sches Kala­bri­en – zwi­schen Erbe und neu­en kuli­na­ri­schen Identitäten“ 

Dessert: Kuppel aus Avocadomousse
Des­sert: Kup­pel aus Avocadomousse

Kup­pel aus Avo­ca­do­mousse mit Cedro, Zitro­nen­thy­mi­an, Matcha und Lin­den­blü­ten­ho­nig auf Johan­nis­brot-Crum­ble und kan­dier­ter Ber­ga­mot­te
Dol­ce: “Cala­b­ria Tro­pi­ca­le – tra Eredi­tà e nuo­ve Iden­ti­tà culi­na­rie“
Cup­o­la di Mousse di Avo­ca­do con Cedro, Timo limo­na­to, tè Matcha e Mie­le di Tiglio su base di Crum­ble di Car­ru­ba e can­di­ti di Bergamotto

Pho­tos: meri­dia­no­se­di­ci, celesQue

Ein wahr­haft spek­ta­ku­lä­res 5‑Gänge Din­ner. Ihre Lie­be zu Süd­ita­li­en ist mit jedem Gang spür­bar.

You may also like...