- die führende internationale Messe für zeitgenössische Handwerkskunst und Design

Letztes Jahr online, dieses Jahr im Somerset House im Herzen Londons. Collect begeistert mit zeitgenössischer Handwerkskunst und Design Objekten jedes Jahr aufs Neue. Vom 25. – 27. Februar 2022 konnten Galerien, Künstler und Sammler zusammenkommen, über die Ausstellungstücke reden und die eine oder andere Verbindung schaffen.

Um die Messe für jeden erreichbar zu machen, wurde dieses Jahr auch eine Hybridlösung gefunden. Auf der online Plattform Artsy.net kann noch bis zum 6. März durch die Galerien gestöbert werden.

Unsere Lieblingsstücke - Begeisterung pur

Wir waren dieses Jahr bei “Collect” im Somerset House und zeigen euch hier einige unserer Lieblingsstücke. Wir waren begeistert von der Vielfältigkeit von Produkten, den verschiedenen Materialien, dem Zusammenspiel von Kunst und Handwerk, Installationen zwischen den Räumen und der Größe der Messe. Neben Bildern aus Leder, Algen aus Glas und Blumen aus Papier gab es auch Arbeiten aus eher traditionellen Materialien wie Ton, Silber und Stein.

Niisato Akios

Präsentiert von der Oxford  Ceramics Gallery. Niisato Akios @niisato_akio filigrane Schalen sind uns zuerst aufgefallen. Platziert nahe am Licht sieht man vor allem seine handwerkliche Begabung, mit der er präzise Muster in Porzellan einarbeitet.

John Ward

Bei den Arbeiten von John Ward hat uns seine Steinvase fasziniert. In dem Design treffen warme auf kalte Farbtöne und die radialstrahligen Linien wirken fast illusorisch. Ebenfalls präsentiert von der Oxford  Ceramics Gallery

Ana Christensens

Ana Christensens @ane.c Arbeiten fanden wir innovativ. Sie gibt sich nicht mit dem einzelnen Objekt zufrieden, so integriert sie spielend noch den Schatten hinzu. Auch ihre geometrischen Kerzenhalter sind ein absoluter Hingucker. Die besondere Stapelung der Formen lässt die Kerze fast schweben. Sie ist Teil des Kollektivs FIVE.

Angela Cork

‚Facet‘ von Silberschmiedin Angela Cork @angela_cork hat uns nahezu verzaubert. Die Oberfläche ist leicht zueinander angewinkelt, so dass es wundervoll reflektiert. Die matte Oberfläche lässt dies weich wirken, ohne, dass es zu sehr spiegelt. Sie wurde präsentiert von FIVE, ein junges Kollektiv von Silberschmieden und anderen Metallkünstlern aus UK.

Celia Dowson

Einer unserer absoluten Favoriten der Favoriten waren diese gläsernen Sets. Das matte Glas für die zarten Miniaturgläser hat im Raum mit natürlichem Licht sehr gut ausgesehen. Sie wirkten äußerst leicht und in den verschiedenen zarten Farben haben sie uns absolut überzeugt. Die Künstlerin Celia Dowson @celiadowson_ wird präsentiert von der Flow Gallery.

Sieben Künstler

Die junge Gallery Pik’d stellte die Arbeiten von Zein Daouk, Tessa Eastman, Souraya Haddad, Toni Losey, Mary-Lynn Massoud & Rasha Nawam und Fausto Salvi aus. So viele unterschiedliche Handwerksarbeiten harmonierten sehr gut miteinander in einem Raum. Dieser Raum war anders als die anderen und kam deswegen auch in die Liste unserer Lieblingsstücke.

A. Champalimaud

Hartes Material trifft weiche Polster – ein absolutes Highlight war dieses Möbelstück. Die Charles Burnand Gallery präsentierte ‚The Material Alchemists‘, und mittendrin Interior Designer Alexandra Champalimaud @alexandrachampalimaud mit Herron Settee – ein One-of-a-kind Objekt.

Lisa Pettibone

Teil der “Collect” Open war Lisa Pettibone @lisa_pettibone mit ‘A Meditation on Matter and Light‘. Materialen wie Glas, Messing, Stein und Kristall wurden in einem gigantischen Windspiel zu einem Zusammenspiel. Es gab immer etwas Neues zu entdecken, während wir es betrachteten. Selbst die leichten Schattenbilder waren ein Ereignis, denn jede Sekunde änderte sich etwas.

Park Sung-Wook

Die Lloyd Choi Gallery hatte einen großen Raum zur Verfügung und dementsprechend viele Stücke zu präsentieren. Die Galerie präsentiert vor allem Koreanische Künstler und Handwerkskunst. Es war schwer da die Lieblinge zu finden. Aber eins war ‘Place Moon‘ von Park Sung-Wook @musso_you. Es wirkt beruhigend, während es nicht ruhig ist. Und die sachten geometrischen Formen und Linien, die in dieser (Un-) Ordnung zu erkennen sind waren absolut faszinierend. Die richtige Perspektive spielte hier auf jeden Fall eine Rolle.

Yun Ju-Cheol

Die Vasen von Yun Ju-Cheol, ebenfalls präsentiert von der Lloyd Choi Gallery, haben uns an elegante Kugelfische erinnert. Es ergibt sich hier eine taktile Oberfläche, die mit winzigen Goldpunkten übersäht ist. Diese Vasen sind auf jeden Fall etwas für die nahe Betrachtung, statt aus der Ferne.

Handwerk made in Great Britain

“Collect” ist ein Projekt von The Crafts Council, die nationale Wohltätigkeitsorganisation für das Handwerk in Großbritannien. Alles fing bereits 1972 an. Da kam das Crafts Advisory Committee (CAC) zum ersten Mal zusammen. Das CAC beriet die englische Regierung über die Bedürfnisse von Kunsthandwerkern. Es förderte so ein landesweites Interesse und die Verbesserung von Handwerksprodukten. Über die letzten 50 Jahre hat sich the Crafts Council immer weiter entwickeln können und bietet heute eine ganze Bandbreite an geförderten Aktivitäten, Ausstellungen, und anderen Projekten an.

Helaina Sharpley

Etwas ganz Neues war die Installation von Helaina Sharpley @helainasharpley. Mit einem Draht ‚malt‘ sie praktisch in den Raum. Sogar ihre Signatur wurde nicht vergessen. Diese Liebe zum Detail fanden wir zauberhaft.

Clare Pentlow

Clare Pentlow @cjpdesigns verwendet simples Papier in ihren Werken. Alles ist handgeschnitten und gesetzt. Die Bilder erinnern an Blumen, aber auch an kleine, organische Zellen, wie man sie unter dem Mikroskop sehen könnte. Ihr Bestreben etwas so Filigranes zu schaffen ist inspirierend.

Janine Partington

Geschnitztes und koloriertes Leder verwendet Künstlerin Janine Partington @janinepartington. Die Bilder haben uns vor allem ein erfreutes Gefühl beim Betrachten gegeben, gleichzeitig jedoch auch mystisch durch das tiefe Blau. Als wir dann noch herausfanden, welches Material das ist, waren wir vollkommen überzeugt von ihren Werken.

POL Polloniato

Wir lieben dieses Werk! Es geht mit der Zeit. Aus Alt wird Neu, und nichts muss perfekt sein. Die Details, die man in der Pieniarendere Serie von Objekten aus Ton erkennt, ist faszinierend. Auf jeden Fall ein Hingucker, während es in seiner rohen Form doch unfertig erscheint. Die ESH Gallery präsentiert die Werke des italienischen Künstlers POL Polloniato @pol.polloniato.

Jemma Gowland

Diese Reihe an Keramikfiguren verkörpert die Erforschung von Erfahrungen des Heranwachsens. Jede einzelne Figur hat etwas prägendes eines Jahres zwischen 1939 bis heute an sich, was durch Kleidung oder Haltung sichtbar wird. Das Ziel: Gemeinsam in Richtung Veränderung marschieren. Das Werk ist von Jemma Gowland @jemma.gowland.

Andrea Spencer

Die gläsernen Algen luden uns zum Stehen bleiben ein. Die sonst so beweglich, fast schwebenden Wasserpflanzen wurden in Glas nachinterpretiert. Eine interessante Herangehensweise von Andrea Spencer @aspencerglass. Präsentiert von North Lands Creative, welches das Zentrum für Glasshandwerk in Schottland ist.

Wu Wei Cheng

Ein komplettes Miniaturteeset geschaffen aus der Kombination von Metall und Ton von Wu Wei Cheng @wu__wei__cheng. Präsentiert von Maud and Mabel London. Besonders die Kombination der Materialien hat uns gefallen.

Daniel Mirchev

Die Londoner Cube Gallery faszinierte mit diesem Werk aus gespitzten Holzstäben. Geometric Art als Wandskulptur von Künstler Daniel Mirchev @danielmirchevduna

Mart Schrijvers

Unscheinbar aufgestellt im Raum ging es dennoch auf keinen Fall an uns vorbei. Diese organischen Formen, die uns an Pilze im Wald erinnerten, haben einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Mart Schrijvers @martschrijvers wurde ebenfalls im Ausstellungsraum der Cube Gallery präsentiert.

We inspire making, empower learning and nurture craft businesses. We believe craft skills and knowledge enrich and uplift us as individuals, and, in doing so, will change our world for the better.

The Crafts Council

„Wir inspirieren zur Kreativität, fördern das Lernen und unterstützen Handwerksbetriebe. Wir glauben, dass handwerkliche Fähigkeiten und Kenntnisse uns als Individuen bereichern und erheben und dadurch unsere Welt zum Besseren verändert wird.“ – the Crafts Council

Annemarie Reinhold

It was love at first side! Diese kleinen Gemüse Löffel gefertigt aus Silber fanden wir spannend. Annemarie Reinhold @anni___mariee aus dem wunderschönen Irland verbindet Natur mit Metall, indem sie sich von Blätter-, Obst- und Gemüseformen inspirieren lässt. Sie wurde für “Collect” vom Design & Crafts Council Ireland (DCCI) kuratiert.

J.James + A.Crépy

Die Installation ‚the Alchemy of Blue‘ ist eine Kollaboration von Teppichknüpferin Jacqueline James @jacqueline_james_rugs und Print Designerin Amélie Crépy @ameliecrepy. Das tiefe Blau hat uns in seinen Bann gezogen, so wie das Meer es tut. Naturell gefärbte Naturtextilien sollen inspirieren nachhaltiger zu leben.

Archana Pathak

Ruup and Form hatte fabelhafte Werke ausgestellt. Wir mochten besonders die Serie ‚The Reimagined Landscape‘ von Archana Pathak. Sie kreierte Fäden aus alten Landkarten und verarbeitet sie zu neuen Landschaften. Wir lieben die Leichtigkeit, die es vermittelt, aber dennoch eine Tiefe mit sich trägt. Es versucht, die Unschuld der Natur, ihr Sein und ihre Verbundenheit zu erschließen.

Collect - seit 18 Jahren in London

“Collect” wurde 2004 zum ersten Mal als Marktentwicklungsinitiative für Kunsthandwerksgalerien ins Leben gerufen. Jedes Jahr werden die Arbeiten in London auf der Messe Collect: International art fair for contemporary craft and design präsentiert. Sie bringt somit Künstler, Galerien, Kunstliebhaber und Sammler zusammen.
Darüber hinaus erscheint sechs Mal im Jahr Crafts. Das Magazin beinhaltet alles über Hersteller, Ideen und Innovation.

A.Fung+A.Bedford

Kreativduo Angela Fung und Ashley Bedford @fungandbedford kreierten diese Installation für das Treppenhaus im Somerset House und zwischen den einzelnen Ausstellungsräumen. Die Installation sollte die einzelnen Ausstellungsebenen miteinander verknüpfen, über die sich “Collect” erstreckte. An Origami angelehnt und dabei handgefertigt, ist die Hingabe zum Handwerk deutlich zu erkennen. Sie werden präsentiert von Design-Nation.

Somerset House

Das ikonische Somerset House lud zum wiederholten Male zur “Collect” ein. Das historische Gebäude, welches einer der schönsten Innenhöfe in London ziert, bringt einer der größten Kunst Community zusammen. 

Text und Photos: Melina Dieckgräber

 

You may also like...