Moskau Capital Club

Am 20. April feierte der Moskauer Capital Club seinen ersten Jahrestag.

Eine echte Herausforderung für das Clubmanagement war es die Eliten aus den verschiedensten Bereichen zu vereinen, denn eigentlich bleibt man in „seinem“ Business unter sich. Es ist schwierig, Geschäftsleute mit anderen Personen aus der Wirtschaft zu verbinden und die Kreativen haben ihre eigenen Kontakte wie auch die Politiker. Jedoch nur ein Jahr brauchte der Moscow Capital Club, um sie alle zu vereinen. Der Club avancierte zu einem Ort, an dem die Kreativen, Top-Geschäftsleute, Mediziner, Journalisten und Politiker sich nicht nur kennenlernten, sondern auch über die Grenzen ihrer beruflichen Interessen hinaus kommunizieren. Die vom Club organisierten Veranstaltungen sind wirklich einzigartig. Es gibt wahrscheinlich keinen anderen Ort in Russland, an dem ein Geschäftsmann mit einem Staatsminister oder Vorsitzenden einer politischen Partei sprechen kann und Antworten auf seine brennendsten Fragen erhält. Im Moscow Capital Club ist dies durchaus möglich.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Innerhalb eines einzigen Jahres fanden Diskussionsabende mit Spitzenpolitikern wie Nikolay Nikiforov (RF-Minister für Telekommunikation und Massenkommunikation), Maxim Sokolov (Verkehrsminister der RF), Tatjana Golikova (Vorsitzende der RF Accounts Chamber), Alexander Novak ( RF Energieminister), Alexey Pushkov (Vorsitzender der Kommission für Informationspolitik des Föderationsrates) und Vladimir Zhirinovsky (Vorsitzender der LDPR-Partei) statt sowie Treffen mit dem bekannten Geschäftsmann Lev Khasis (Sberbank RF Erster stellvertretender Vorsitzender des Vorstands) und Anatoly Torkunov (Rektor des Moskauer Staatlichen Instituts für Internationale Angelegenheiten) – dies sind nur einige Beispiele von vielen hochkarätigen Veranstaltungen, die organisiert worden sind.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das kulturelle Programm ist ebenfalls breit gefächert. Im Laufe des Jahres besuchten bekannte Schauspieler und Musiker den Club – darunter Igor Butman, Leonid Shraiber, Larisa Dolina, Andrey Makarevich und viele andere. Bekannte Musiker gaben Konzerte, es fanden Diskussionsabende mit Entscheidern aus der Wirtschaft, Kultur und Politik statt sowie Vorträge von Experten aus dem In- und Ausland. Künstler präsentierten auf Ausstellungen ihre Werke – das sind all die Veranstaltungen, die die Mitglieder des Clubs vereinen. Offizieller Partner des Clubs ist Mercedes-Benz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Gebäude des Central House of Writer, in dem sich der Club befindet, hat eine einzigartige Geschichte. In dem Herrenhaus, das vor 130 Jahren gebaut wurde, fand die Krönungsfeier Nikolaus II. statt – ein königliches Dinner für die Mitglieder der Familie Romanov. Nach der Oktoberrevolution 1917 ging das Gebäude in den Besitz der Writer Union über. In das Restaurant kamen berühmte Gäste – Indira Gandhi, Ronald Reagan, Gina Lollobrigida und viele andere bekannte Politiker, Schauspieler, Schriftsteller. In den Jahren ihres Bestehens avancierte die Villa zu einem Ort der Begegnungen. Die einflussreichste Freimaurerloge Russlands, ein Patrimonial-Adelshaus, ein Schriftstellerclub und das Restaurant „für Auserwählte“ hatten das geschichtsträchtige Haus genutzt. Durch den Einzug des Moscow Capital Clubs in das Gebäude des Central House of Writers wird eine jahrhundertealte Geschichte bewahrt. Auch im XXI Jahrhundert können nur „Auserwählte“ Mitglied des Klubs in der Povarskaya Straße werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.