Erlesene Champagner Verkostung

Berlin war die letzte Station der „falstaff champagner Gala“ im Oktober. Im exklusiven Berlin Capital Club präsentierten sich 27 traditionsreiche und feine kleinere Champagnerhäuser den mehreren 100 Gästen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das komplette Restaurant hatte sich an diesem Abend in eine einzige große Champagnerbar – mit 78 exquisiten Cuvées – verwandelt. Erstaunlich viele Häuser hatten Rosé Abfüllungen mit dabei. Rosé Champagner erfreut sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit. Wer noch den Bollinger Rosé verköstigen wollte, der musste sich beeilen, wurde doch gemunkelt, dass gerade die letzte Flasche geöffnet worden sei. Interessant ist auch immer wieder zu erfahren, aus wie viel Prozent Chardonnay, Pinot Noir…. und Reifezeit die verschiedenen Champagnersorten ihre individuellen Kompositionen erhalten. Elegant, vollmundig, fruchtig, so hörte man die Gäste die perlenden Tropfen beschreiben. Ein vorbildlich ökologisches Champagnergut ist das de Watère. Hier werden die Weinberge nicht mit Traktoren, sondern mit Pferden bewirtschaftet. Zu den prickelnden Genüssen wurden „flying“ Köstlichkeiten aus der Küche des Business Clubs gereicht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos: celesQue