Die Zeit vergessen

Noch ist das Gutshaus Neukladow ein Geheimtipp, aber bestimmt nicht mehr lange.

Das mit dem Geheimtipp ist immer so eine Sache. Gäste sind stolz darauf einen Ort zu kennen, der noch nicht so bekannt und überlaufen ist. Auf der anderen Seite steht der Gastronom, der mit seiner Restauration bekannter werden muss, weil nur gut besetzte Tische seine Existenz und die seiner Mitarbeiter sichern.

Gastronom Bork Melms

 

Auf dem besten Wege einen großen Bekanntheitsgrad zu erlangen ist Gastgeber Bork Melms, der seit diesem Sommer das Gutshaus gastronomisch aus dem Dornröschenschlaf erweckte. Das Haus ist 1799 nebst Parkanlage erbaut worden und hatte prominente Vorbesitzer. Als Anerkennung für seine Verdienste überließ König Friedrich Wilhelm III. das Lehnschulzengut „Neu-Cladow“ seinem Kabinettsrat Anastasius Ludwig Menken, dessen Tochter Louise Wilhelmine, war die Mutter Otto von Bismarcks. Bevor 1887 der Berliner Zementfabrikant Robert Guthmann das Anwesen erwarb gab es etliche Besitzerwechsel. Die Guthmanns nahmen im Laufe der Jahrzehnte umfangreiche Umbauten am Gebäude und am Park vor. Das „kleine Schlösschen“ entwickelte sich zu einem Treffpunkt bedeutender Persönlichkeiten des aufstrebenden Berlins. 1928 verkaufte Tochter Mary die Güter an die Stadt Berlin. In der Folge gab es die unterschiedlichsten Nutzungen und eben lange Leerstand.

Es lohnt sich nach einem Herbstspaziergang entlang der Havel in das historische Gutshaus einzukehren. Wohlige Wärme empfängt den Gast. Romantik pur kommt auf, wenn das Feuer im Kamin prasselt, dazu ein Kaffee, Tee oder Glühwein mit einem Stück hausgebackenen Kuchen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Oder, sie genießen das neue Dinnerkonzept „Neukladower Speisewirtschaft“. Ein Drei-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen in einer knisternden, gemütlichen Atmosphäre mit einem sehr aufmerksamen Service.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im stilvollen Ambiente des Gutshauses, das inmitten des historischen Gutspark Neukladow am Ufer der Havel liegt, kann man wirklich die Zeit vergessen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neukladower Allee 9–12
14089 Berlin Spandau
Fon:  +49 30 36 41 38 92

gutshausneukladow.de

Café & Bistro
Donnerstag bis Sonntag ab 10 Uhr bis 17 Uhr
Frühstück, Mittag, kleine Speisen und hausgebackene Kuchen

Weinbar & Speisewirtschaft im Gutshaus Neukladow
Donnerstag bis Samstag ab 17 Uhr
Reservierungen erwünscht: info@gutshausneukladow.de oder 030 3641 3892